Klarinette

Home

Produkte


Tipps & Tricks
27.03.08

Adressen
Atemstütze
Atemtypen
Bücher & Noten
Grifftabelle
Klarinette kaputt?
Material


Forum

Links

Wir über uns

Kontakt

Inhalt

Impressum


 

In Partnerschaft mit Amazon.de

Atemtypen

Sie befinden sich hier: Tipps & Tricks > Atemtypen

Einatmer, Ausatmer und Klarinette
Sonne, Mond und Stimme

Jetzt bestellen


Also, es ist so:

Das alles kommt u. a. aus dem Buch "Sonne, Mond und Stimme", das Romeo Alavi Kia und Renate Schulze-Schindler geschrieben haben (Aurum Verlag 1998). Ausgehend von einer "neuen Typenlehre", die Erich Wilk 1949 aufgestellt hat und den Beobachtungen der Kinderärztin Charlotte Hagena, die sie in dem Buch "Konstitution und Bipolarität" (Hüthig Medizinverlag 1997) darstellt, übertragen sie allgemeine Beobachtungen über verschiedene Atemtypen auf das Gebiet der Stimmbildung. Und was fürs Singen gut ist, kann fürs Klarinette spielen nicht schlecht sein.

Konstitution und Bipolarität

Jetzt bestellen

Wirklich interessant an der Sache ist, daß sie mit dem Geburtstag zu tun hat. Und das funktioniert so: wir denken uns eine Kurve, die aufs ganze Jahr verteilt den Sonnenstand anzeigt. Diese Kurve hat ihr Maximum Mitte Juni und ihr Minimum im Dezember:

Der Sonnenzyklus ...
© 2000 Philipp Stümke

 

Dann nochmal so eine Kurve, nur für den Mond. Die hat natürlich eine höhere Frequenz - der Mond hat ja monatlich seine Voll- und Neuphasen:

... und der Mondzyklus.
© 2000 Philipp Stümke

 

Überlagert man diese beiden Dinger, und schaut sich dann einen bestimmten Tag an, dann ist entweder die Sonnenkurve höher als die Mondkurve (wenn man an so einem Tag geboren ist, ist man ein Ausatmer) oder die Mondkurve höher als die Sonnenkurve (Geburtstag = Einatmer). Sind die Kurven allerdings zu nah zusammen, dann kann mans horoskopig nicht genau sagen. Diesen Typen nennt man zunächst "Fragezeichen". Und trotzdem ist man ent- oder weder!

Für Skeptiker:

Letzten Endes dürfte die Methode mit der man in eine der beiden Atmerschubladen gesteckt wird egal sein. Es ist nur eben so, daß es esoterisch-astrologisch meistens stimmt. Und wenn ein Ausatmer mit Ausatmermitteln Klarinette spielt, klappt das besser, als wenn ers mit Einatmertricks versucht. (Daß es sogar besser ist, als wenn ein Einatmer mit Einatmermitteln spielt, denken dagegen nur Ausatmer - das gleiche gilt für den umgekehrten Fall ;). Wir können nur sagen: Ohren auf und durch!

 

Was bin ich?

Folgender Link führt Sie zielsicher zu Ihrem Atemtypen:
- Erst beantworten Sie, ob Sie auf der Nord- oder Südhalbkugel geboren sind,
- dann klicken Sie auf Ihr Geburtsjahr
- und schließlich auf Ihren Geburtsmonat.
Danach lesen Sie nur noch ab, welcher Atemtyp Ihrem Tag entspricht:

 

Das macht der brave Einatmer:

Lunarer Typ = Einatmer = Mondtyp = Bewegungstyp = Dynamischer Typ

Einatmer atmen aktiv ein und passiv aus. Prinzipiell ist alles gut, was das Einatmen fördert. Beim Blasen stellt er sich vor, einzuatmen (tatsächlich!) und läßt den Brustkorb möglichst lange geweitet. Der Einatmer steht sehr aufrecht, nach oben orientiert (ein hoher Notenständer hilft!). Standbein ist rechts und der Rücken gerade. Sitzend lehnt sich der Einatmer gerne zurück - also nichts mit "auf der Stuhlkante sitzen" wenn man zu wenig geübt hat. Ruhe (will heißen gelöste Energie!) gibts für ihn, wenn er eingeatmet hat und in diesem Zustand kurz verweilt.
Tipp: Machen Sie öfters Gedankenreisen auf eine Wiese, in den Wald, in die Küche. Erschnüffeln Sie sich die Duftvielfalt dieser Orte. Wie tut das gut!!

Kleine Übersicht:
Allgemein:
Atmung ziehende Atmung: aktiv ein, passiv aus
Alltag Spätaufsteher, Leistungsmaximum abends, Leistungssteigerung bei zunehmendem Mond
Verengungszonen Gesicht, Hals, Becken.
Diese sind auch Kältezonen - z. B. können Einatmer normalerweise gut auf Schals verzichten ...
Lernverhalten synthetische Lernweise
Körperhaltung Einatmer:
Liegen Rückenlage, rechte Seitenlage
Sitzen angelehnt mit rundem Rücken, locker nach vorn gestreckte Beine mit aufgstellten Füßen, Kopf angehoben
Stehen rechtsbetont, aufrecht, linkes Bein schrittbereit
Gehen fersenbetont, linksbetont, kleine aber schnelle Schritte
Kopfhaltung Kopf gerade, Hals leicht nach hinten gebogen

 

Und das macht der brave Ausatmer:

Solarer Typ = Ausatmer = Sonnentyp = Stehtyp = Statischer Typ

Ausatmer atmen aktiv aus. (Das ist eine coole Sache, bei einem Blasinstrument!). Das Einatmen ist passiv, ohne aktive Einbeziehung der entsprechenden Muskulatur. Prinzipiell ist alles gut, was das Ausatmen, die Verengung fördert. Beim Blasen kann man die linke Seite schwerer und erdverbundener fühlen. Der Bauch-Klarinette-Winkel ist eher klein. Im Stand belastet man das linke Bein und ist insgesamt nach vorne geneigt. Aufm Stuhl sitzt man vorne und aufrecht, also nix mit bequem zurücklehnen und so, gell!? Ruhe und Entspannung (gelöste Energie) findet der Ausatmer wenn er ausgeatmet hat und in diesem Zustand einige Sekunden verweilt (ggf. wiederholen, eh klar) - gut zu wissen, wenns kribbelt.
Tipp: Lassen Sie sich fallen und seufzen Sie einfach Ihre Last von sich. Lassen Sie los und entspannen Sie sich. Sie sind völlig bei sich und genießen die Ruhe ...

Kleine Übersicht:
Allgemein:
Atmung schiebende Atmung: passiv ein, aktiv aus
Alltag Frühaufsteher, Leistungsmaximum morgens, Leistungsabfall im Winter
Dehnungszonen Gesicht, Hals, Becken.
Diese sind auch Wärmezonen - z. B. können Ausatmer normalerweise nicht gut auf Schals verzichten ...
Lernverhalten analytische Lernweise
Körperhaltung Ausatmer:
Liegen Bauchlage, Kopf nach rechts gedreht, linke Seitenlage
Sitzen Anlehnen nicht notwendig, Unterschenkel nach hinten angewinkelt, Kopf hängt leicht
Stehen linksbetont, leicht nach vorne geneigt (der Stand ist die einzige Position ohne Hohlkreuz)
Gehen spitzenbetont, rechtsbetont, große und ruhige Schritte
Kopfhaltung Kinn leicht nach vorne geneigt, Hals leicht nach vorne gebeugt

 

Fragezeichen?

Zur eindeutigen Bestimmung des Atemtyps anhand des Geburtsdatums, sollte zwischen Sonnen- und Mondstand mindestens ein Mondtag liegen (tägliche Zu-/Abnahme durchschnittlich 6,6%). Sind wie bereits oben erwähnt beide Kurven sehr nah beisammen, ist es schwierig, den Atemtypen zu ermitteln. Und trotzdem ist man entweder Ein- oder Ausatmer! Sollte man selbst ein Fragezeichen sein *g*, bleibt einem nichts anderes übrig, als sein eigenes Verhalten zu beobachten und daraus Schlüsse zu ziehen. Blöd ist nur, daß Gewohnheiten nicht immer dem eigentlichen Atemtypen entsprechen müssen. Das passiert z. B. deswegen, wenn Vorbilder, Eltern, Lehrer, ... vom Gegentyp sind und man deren Verhalten unbewußt kopiert.

Hier eine Checkliste, die die Typbestimmung erleichtern kann ...

Einatmer - Lunar Ausatmer - Solar
1. Ich bin Spätaufsteher und Spätschläfer Ich bin Frühaufsteher und Frühschläfer
2. Ich schlafe auf dem Rücken oder rechtsseitig Ich schlafe auf dem Bauch oder linksseitig
3. Nach Anspannung und Streß brauche ich Bewegung. Nach Anspannung und Streß brauche ich Ruhe.
4. Ich vertrage schwarzen Tee. Ich vertrage Kaffee.
5. Beim Aufblasen einer Luftmatratze wird mir schwindelig. Ich kann eine Luftmatratze gut aufblasen.
6. Mein rechtes Bein ist Standbein und Sprungbein. Mein linkes Bein ist Standbein und Sprungbein.
7. Ich trage gerne flache Schuhe. Ich trage gerne Schuhe mit Absätzen.
8. Ich habe abends meine aktivste Zeit. Ich habe morgens meine aktivste Zeit.
9. Ich kann ohne Beschwerden auf einer Leiter arbeiten. (Lampen oder Gardinen anbringen, anstreichen, etc.) Ich arbeite gern am Boden. (Gartenarbeit, Fußboden schrubben, etc.)
10. Ich möchte auf Kartoffeln und deftiges, warmes Essen nicht verzichten. Ich möchte auf Nudelgerichte und Süßes nicht verzichten.
11. Ich merke mir Bewegungen und Handlungsabläufe gut. Bei Geschichten und Ereignissen merke ich mir viele Details.
12. Vor dem Heben eines schweren Gegenstandes atme ich kräftig ein. Vor dem Heben eines schweren Gegenstandes atme ich kräftig aus.
13. Ich sitze gerne angelehnt, mit rundem Rücken. Ich sitze gerne frei, mit geradem Rücken.

 

Einer früheren Auflage des Buches "Sonne, Mond und Stimme" lag übrigens ein Programm auf CD-Rom bei, mit der eine etwas genauere Bestimmung des Atemtyps möglich ist! Wenn Sie sich das Buch nicht zulegen wollen oder auch nicht mehr bekommen, können Sie uns eine Email mit Ihren genauen Geburtsdaten (einschließlich Geburtszeit!) schicken - vielleicht können wir Ihnen behilflich sein, Ihr Fragezeichen zu beantworten: kontakt@klarinette24.de


Fazit:

Natürlich sollte man das alles nicht dogmatisieren - dennoch kann diese ganze Sache eine gute Hilfe sein, bei Problemchen sich selbst und seine Gewohnheiten zu überprüfen. Mindestens lernt man sich dann ein wenig besser kennen - und das ist ja auch schon was! ;)

Viel Vergnügen und Erfolg!!!


 
nach oben
>>>      © 2000-2016 by klarinette24 | webmaster      <<<